Sorgen Sie vor: Private Pflegeversicherung wird immer wichtiger

Die aktuellen Meldungen des Weltalzheimerberichts zeichnen ein düsteres Bild für die Zukunft. Bis zu 100 Millionen Menschen werden den Autoren zufolge bis zum Jahr 2050 an Demenz erkranken. Auf eine Unterstützung des Staates bleibt bei unserem bisherigen Pflegesystem in Deutschland nur zu hoffen. Dies sollte nicht nur bei den Gesundheitsverantwortlichen der verschiedenen die Alarmglocken läuten lassen, sondern auch jeden einzelnen Menschen zum Nachdenken bewegen.

Veränderte Lebensumstände – viele Menschen sind auf sich gestellt

Die Wahrscheinlichkeit im Alter auf Pflege angewiesen zu sein, ist größer denn je. Da Großfamilien immer seltener werden, Ehen häufiger geschieden werden,  viele Ehen bewusst kinderlos bleiben und das Leben als Single ein beliebter Lebensentwurf ist, ist eine Versorgung im Alter durch die Familie in vielen Fällen nicht mehr gewährleistet. Daher steigt die Notwendigkeit, selbst aktiv zu werden. Wenn Sie alt werden wollen, ohne dabei ständig in der Ungewissheit zu leben, was im Krankheitsfalle mit Ihnen geschieht, dann sollten Sie mit einer privaten Pflegeversicherung vorsorgen. Andernfalls kann die an sich schon schlimme Zeit, in der man nicht mehr für sich selbst sorgen kann, zu einem Albtraum werden.

Staatliche Pflegeversicherung ist lückenhaft

Die Notwendigkeit selbst Vorkehrungen zu treffen, was die Pflegevorsorge anbelangt, wird vor allem dann deutlich, wenn man sich den aktuellen Status der staatlichen Pflegeversicherung ansieht. Besonders vor dem Hintergrund der steigenden Demenzerkrankungen ist es erschreckend, dass besonders Pflegebedürftige mit Demenzerkrankungen sehr lange auf die Auszahlung der entsprechenden Leistungen warten müssen. Nicht selten kommt es sogar vor, dass betroffene Personen gar kein Geld vom Staat erhalten. Experten fordern daher eine Reform, um steigende Kosten, die durch die Behandlung neurodegenerativer Erkrankungen entstehen,zu finanzieren. Da damit jedoch in jedem Falle eine Beitragserhöhung verbunden sein wird, ist es aktuell unwahrscheinlich, dass diese wirklich umgesetzt wird. Darum besteht die Notwendigkeit, sich über einen zusätzlichen Versicherungsschutz im Pflegefall zu informieren.

Frühzeitig für das Alter vorsorgen

Pflegevorsorge ist heute eine Aufgabe, die man nicht mehr allein dem Staat überlassen kann. Die Leistungen sind oftmals lückenhaft oder werden nur sehr spät ausgezahlt. Daher müssen Sie frühzeitig Eigeninitiative ergreifen, wenn Sie mit gutem Gefühl in den wohlverdienten Ruhestand gehen wollen. Informieren Sie sich auch auf „im-alter-sorglos.de“.

Bildurheber: Alexander Raths – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.