Krankenversicherungen für Selbstständige

Die gesetzliche Krankenkasse, ist neben der Versicherungsleistungen für Angestellte und anderen Arbeitnehmern, auch hier für Freiberufler und Selbstständige da. So kann auch hier eine gesetzliche Krankenkasse, in eine gesetzliche Krankenkasse mit Freiwilliger Mitgliedschaft gehören.

Die Unterschiede zur gesetzlichen Krankenversicherung

Die Krankenversicherung selbständige hat hier neben üblichen Versicherungsleistungen aber auch verschiedene andere Aufgaben, welche diese auch hier für Selbstständige durchführen möchten.Der Unterschied zu der Krankenversicherung für Selbstständige und der gesetzlichen Krankenversicherung, kann aber schon auf den ersten Blick schnell erkannt werden. So werden die gesetzlichen Versicherungsbeiträge in sogenannte Beitragsätzen in % angegeben und zu gleichen Teilen von Arbeitgeber und Nehmer beglichen. Krankenversicherung Selbstständige dagegen, werden bei den gesetzlichen Krankenkassen in Mindestbeiträge angegeben, welche der Selbstständige selbst begleichen muss. Dies kann allerdings auch hier mit den anderen Sozialversicherungssparten schnell erkannt werden. Hier sollte allerdings aufgepasst werden, dass der Selbständige keine Arbeitslosengeldversicherungsbeiträge bezahlen muss. Ebenso kann es auch hier in der Rentenversicherung aussehen, da hier nicht jede selbstständige Tätigkeit Rentenversicherungspflichtig ist. Hier empfiehlt es sich allerdings auch den Mindestsatz bei freiwilligen Beiträgen welcher sich bei nicht versicherungspflichtigen Personen auf ca.79,60€ beläuft. Bei der Krankenversicherung Selbstständige, welche keine Versicherungspflicht haben, kann aber auch hier ein Versicherungsvergleich durchgeführt werden, welcher auch hier sehr unproblematisch stattfindet. So kann die Krankenversicherung Selbstständige auch privat versichern, in dem eine freiwillige Mitgliedschaft bereitgestellt wird. So wird ein Versicherungswechsel mit den Folgen einer erneuten Gesundheitsprüfung unnötig gesehen, auch wenn hier mehrere Hundert € gespart werden könnten, welches bei der Gründung einer Selbstständigkeit benötigt werden könnte. Da Krankenversicherung Selbstständige allerdings dann in der gesetzlichen Krankenversicherung als freiwillige private Versicherung abgeschlossen wird, hat man im Gegensatz zu den privaten Krankenversicherungen hier nur die gesetzlichen Pflichten der Krankenversicherung.
Fotoquelle: Rene Schubert – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.