Kapitalanlage in Immobilien als sichere Geldanlage immer beliebter

Durch die Angst vor einer Inflation aufgrund der anhaltenden Euro Krise wird die Kapitalanlage in Immobilie als sichere Geldanlage immer beliebter. Prinzipiell ist die Kapitalanlage in Immobilien eine sichere Sachwertinvestition, die durch laufende Mieteinnahmen und die letztendliche Veräußerung nach einigen Jahren eine hohe Rendite erwirtschaften kann. Doch nicht jede Immobilie ist tatsächlich als sichere Geldanlage geeignet, daher ist es sinnvoll, den Rat von Experten einzuholen. Wichtig ist der Standort der Immobilie, dies zeigt auch der Trend der Immobilienmakler: Bonn, Köln, Berlin, München und weitere Ballungszentren gelten als ideale Lage für Renditeimmobilien.

Immobilien als Kapitalanlage: Die richtige Standortwahl

Wer sich entscheiden möchte, Immobilien als sichere Geldanlage zu kaufen, sollte in jedem Fall auf den geeigneten Standort achten. Immobilien im Großraum Köln Bonn profitieren beispielsweise von einer bestens ausgebauten Infrastruktur und besten Verkehrsanbindungen, dies ist für eine Steigerung der Grundstückspreise unbedingt notwendig. Im Hinblick auf die Wertsteigerung der Immobilien als Kapitalanlage spielt besonders die Entwicklung der Grundstückspreise eine wichtige Rolle. Bei einem Haus oder eine Wohnung auf dem Land in einer abgeschiedenen Gegend dagegen, wird kaum eine enorme Steigerung der Grundstückspreise absehbar sein, in diesem Fall muss die Immobilie selbst schon einiges zu bieten haben, um einen entsprechend hohen Mietpreis ansetzen zu können und letztendlich einen möglichst hohen Verkaufspreis zu erzielen.

Pflege und Wartung der Immobilien – ein wichtiger Faktor für die Rendite

Um die Bausubstanz in bestem Zustand zu erhalten, ist es wichtig, regelmäßig Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten durchzuführen. Die Kosten dafür sollten bei einer Kapitalanlage in Immobilien bereits durch die laufenden Mieteinnahmen abgedeckt sein, um kein weiteres Eigenkapital investieren zu müssen.

Vermietung und Verwaltung

Nicht zu vergessen ist bei der Kapitalanlage in Immobilien natürlich der Aufwand für die Vermietung und die komplette Verwaltung. Der regelmäßige Eingang der Mietzahlungen muss kontrolliert werden, die Nebenkostenabrechnungen müssen erstellt werden und verschiedenster bürokratischer Aufwand fällt ebenfalls bei den Behörden, Ämtern etc. an. Immobilienmakler, die als Experten im Bereich der Immobilien als Kapitalanlage agieren, bieten dazu in der Regel einen umfassenden Dienstleistungsservice, denn nicht jeder, der sich für die sichere Geldanlage entscheidet, hat auch die Zeit, sich um alles im Rahmen der Bürokratie zu kümmern.

Foto: Alterfalter – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.