In Geschlossene Immobilienfonds investieren

In Geschlossene Immobilienfonds investieren Geld verdienen am Kapitalmarkt gleicht für viele Personen der Kunst, denn ohne fundierte Kenntnisse des Marktes sind nur schwer erfolgreiche Anlagen möglich. Das Verdienen mit Immobilienfonds gilt daher nicht nur wegen des betreuten Investments als eine lukrative Geldanlage, sondern auch aufgrund der sehr guten Entwicklungsmöglichkeiten des Immobilienmarktes.

Offene und geschlossene Fonds

Bei der Frage nach der Art des Fonds trifft man dabei nicht nur auf offene Fonds, sondern auch geschlossene Immobilienfonds wecken dabei das Interesse der unterschiedlichen Anleger. Ein solcher Fond unterscheidet sich dabei in kleinen, aber dennoch feinen Punkten von der offenen Variante. Möchte man in einem solchen geschlossenen Fonds investieren der sein Geld in Immobilien anlegt, so kann dies nur innerhalb eines zuvor durch den Emittenten festgelegten bestimmten Platzierungszeitraums erfolgen, da anschließend der Fond für neue Geldeinlagen bzw. Anteilseigner geschlossen wird.

Das operative Geschäft eines solchen geschlossenen Immobilienfonds weicht dabei keineswegs von der Herangehensweise des Offenen Fonds ab, wenngleich eben Kapitalzuflüsse im Verlauf des Bestehens nicht aufkommen und somit geschlossene Immobilienfonds mit den Einladen auskommen müssen, welche diese bei der Platzierung erzielt haben bzw. welche durch die direkten und indirekten Investments am Immobilienmarkt erwirtschaftet wurden.

Immobilienfonds als Bauträger

Neben dem Kauf und Verkauf lukrativer Objekte verstehen sich viele geschlossene Immobilienfonds inzwischen auch als Bauträger. In einem solchen Falle dient die Platzierung dieser Geldanlage am Finanzmarkt dazu Fremdkapital zu generieren und aufzunehmen um den Bau eines gewünschten Objektes angehen und abschließen zu können. Als Anleger eignet sich ein solch geschlossener Immobilienfond dennoch sehr gut als Geldanlage, denn gerade dann wenn es sich um lukrative Lagen oder aber auch gehobene Büro- und Wohnräume handelt ist ein Gewinn durchaus realisierbar.

Bei der Abwicklung dieser geschlossenen Immobilienfonds gilt es daher die im Platzierungszeitraum zugänglichen Informationen sehr genau zu studieren, denn nur dann wenn der Zweck Offen dargestellt wird sollte man selbst als Investor zugreifen. Interessant können dabei für diese spezielle Art der Immobilienfonds hochwertige Wohnungen bzw. auch Büroräume in Großstädten sein, da diese in aller Regel eine gute Nachfrage besitzen und somit nach ihrer Fertigstellung für dauerhaft hohe Mieteinnahmen durch eine gute Auslastungsquote beim Vermieten sorgen können.

Bild: Daniel Fuhr – Fotolia.com

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.