Immergrüne Hecken strukturieren den Garten

Schöne Gärten werden nicht nur durch Blumenbeete oder schöne Bäume ansprechend – oft ist es auch die Struktur, die einem Garten Attraktivität verleiht. Immergrüne Hecken sind die ideale Möglichkeit, Ihren Garten sinnvoll und gleichzeitig dekorativ zu unterteilen.



Alles ist da, wo es hin gehört!

In der Regel ist ein Garten unterteilt in den Nutzgarten, in dem vor allem Kartoffeln, Erdbeeren, Kohlrabi oder Kürbisse angebaut werden, und in den Kräutergarten, der, wie der Name es schon sagt, die verschiedensten Kräuter beherbergt. Dann gibt es noch den Blumengarten und manchmal eine Ruheoase mit Sitzgarnituren. All diese Bereiche Ihres Gartens können wunderbar mit der entsprechenden Hecke voneinander abgetrennt werden. Zudem können Sie weniger schöne Bereiche wie den Kompost wunderbar verstecken. Natürlich ist die Hecke in allererster Linie auch ein idealer Sichtschutz zur Straße und zum Nachbargarten hin. Am besten geeignet sind immergrüne Hecken, denn diese sind, wie es der Name schon sagt, das ganze Jahr über grün und zudem oft wesentlich robuster als ihre blühenden Verwandten.

Struktur in den Garten bringen – aber wie?

Die ideale Pflanze, um eine Hauswand zu verschönern, ist ein immergrüner Efeu, der sich an der Hauswand emporrankt und Ihrem Haus auch im Winter etwas Farbe verleiht. Ein schnell wachsender Bambus verschönert nicht nur ihren Kompost, sondern eignet sich auch zur effektiven Einfriedung Ihres Ruhebereichs und Ihrer Terrasse. Hier können Sie auch auf Kirschlorbeer zurückgreifen, allerdings sollten Sie dabei beachten, dass der Kirschlorbeer zum einen ein schnell und hoch wachsendes Gehölz ist und zum anderen wie die Eibe giftig. Sollten Sie also Kinder haben, ist von diesen Hecken eher abzusehen. Hecken bieten neben dem praktischen Sichtschutz auch die Möglichkeit, den Garten spielerisch zu verschönern. Legen Sie doch ein Labyrinth für ihre Kinder an oder denken Sie mal über eine Heckenlaube nach. Für jede Art der Strukturierung und auch für die Abgrenzung des Gartens nach außen hin empfehlen sich Heckenarten wie Thuja, Hainbuche, Rotbuche, Liguster, Eibe und Kirschlorbeer, denn diese Heckenarten sind sehr robust. So ist immer gewährleistet, dass Ihr Garten zu jeder Zeit optimal strukturiert ist.

Quelle des Fotos: Kzenon – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.