Die Rente genießen – Wie wichtig ist die private Altersvorsorge

Die private Altersvorsorge ist wichtiger denn je, um den Ruhestand ausgiebig genießen zu können und über ausreichend Geld für Hobbies und das Beibehalten des Lebensstandards zu verfügen. Im Zuge der vergangenen Rentenanpassungen wurde die sog. „Eckrente“ von fast zwei Drittel des bisherigen Brutto auf ca. 60 % gesenkt. Durch die Erhöhung des Renteneintrittsalters kommen zudem auf die Menschen, die mit 60 oder 65 Jahren in Rente gehen wollen, weitere Abschläge zu.

Die private Altersvorsorge hat deshalb die Aufgabe während der Einzahlungsphase möglichst hohe Erträge zu erwirtschaften und während des Rentenbezugs ein komfortables Leben zu ermöglichen. Da zudem die Lebenserwartung ständig steigt, steigt auch der Zeitraum, währenddessen Sie Auszahlungen aus der privaten Altersvorsorge bekommen möchten.

Aus diesem Grund, sollten Sie möglichst früh mit der privaten Altersvorsorge beginnen. Damit nutzen Sie drei Vorteile der privaten Altersvorsorge: Durch einen langen Ansparzeitraum haben Sie genügend Zeit, durch den Zins- und Zinseszinseffekt ein erhebliches Vermögen anzusparen. Da das Geld während der Ansparphase nicht sofort verfügbar sein muss, sollten Sie mit einer hoch rentierlichen Geldanlage ein möglichst großes Vermögen ansammeln und erst später in festverzinsliche Wertpapiere wechseln.

Der dritte Vorteil ist erst seit etwa 10 Jahren wirklich im Fokus der Politik und der Menschen: Die Risikostreuung soll es Ihnen ermöglichen, nicht nur auf die staatliche Rente und den Generationenvertrag alleine zu setzen. Deshalb werden praktisch alle seriösen Altersvorsorge Möglichkeiten massiv staatlich gefördert. Sowohl durch großzügige staatliche Zuzahlungen, als auch durch einen Steuervorteil.

Deshalb lohnt sich vorausplanen und vorausschauen gleich mehrfach: Die private Altersvorsorge hat eine erheblich höhere Rendite als ein normaler Sparplan. Zudem ist die private Altersvorsorge auch im Fall einer Berufsunfähigkeit bzw. Arbeitslosigkeit geschützt, denn die dort angesparten Beträge werden nicht auf ein Schonvermögen angerechnet. Alles gute Gründe dafür, dass Sie sich jetzt schon um die private Altersvorsorge kümmern. Je früher, desto besser!

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.