Die eigene Immobilie vernünftig finanzieren: So geht’s!

Der Traum vom Eigenheim ist für viele ein Grund, tagtäglich zur Arbeit zu gehen – denn wer möchte nicht sorgenfrei in den eigenen vier Wänden wohnen? Gerade als Möglichkeit der Altersvorsorge scheint für viele die eigene Immobilie besonders attraktiv, denn dann ist zumindest ein Ort zum Altwerden gesichert.

Die Finanzierung ist eine Herausforderung

Die eigene Immobilie vernünftig zu finanzieren ist dabei allerdings eine echte Herausforderung. Wer sich darüber informieren will, wie das geht, wird teilweise vor einen wahren Berg an unverständlichen Fachbegriffen gestellt. Deshalb hier eine kleine Übersicht zum Thema Immobilien vernünftig finanzieren.

Die Möglichkeiten

Es gibt verschiedene Optionen, eine Immobilie vernünftig zu finanzieren. Alle haben gemeinsam, dass sie gut geplant und durchdacht sein müssen, um Fehlschläge zu vermeiden. Der gängigste Weg, eine Immobilie vernünftig zu finanzieren, ist das Bausparen – 20 Millionen Deutsche haben sich für diesen Weg entschieden. Mit dem Abschließen eines Bausparvertrags beginnt der Kunde, regelmäßig Beträge einzuzahlen. Diese werden später die Grundlage für die Darlehensphase. Das Attraktive beim Bausparen ist, dass man im Gegensatz zur Aufnahme einer Hypothek kein Eigenkapital braucht. Dieses bildet sich erst im Laufe des Sparens. Wer dagegen bereits Geld für das Eigenheim zurückgelegt hat, der sollte sich nach über Hypothekenfinanzierung informieren, um die Immobilie vernünftig zu finanzieren.

Die Vollfinanzierung

Für Kunden mit mittlerem bis gutem gesicherten Einkommen gibt es auch die Möglichkeit der Vollfinanzierung. Einzelne Banken zahlen sogar bis über 100 Prozent des Kaufpreises – damit sind auch Nebenkosten für Makler, den Eintrag ins Grundbuch oder die neue Einbauküche gedeckt. Ist das eine Methode, ohne Eigenkapital eine Immobilie vernünftig zu finanzieren? Die Vollfinanzierung birgt auch Gefahren: Vor allem wer nur eine befristete Stelle hat, sollte die Finger davon lassen, um nicht bald ohne Arbeitsplatz, aber mit gewaltigen Schulden dazustehen. Deswegen sollte sich diese Alternative, die eigene Immobilie vernünftig zu finanzieren, im Zusammenhang mit den eigenen Umständen sehr gut überlegt werden.

Foto: Daniel Fuhr

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.