Den Wert des Eigenheims steigern durch hochwertige Materialien

Kauft man sich ein eigenes Haus oder eine Eigentumswohnung, so denkt man in den ersten Jahren hauptsächlich erst einmal daran, viel Geld für das Abbezahlen des Kredites zu sparen und keine unnötig hohen Kosten bei der Einrichtung des Eigenheims zu verursachen. Sind jedoch einige Jahre vergangen, hat das günstige Laminat zu Einzug bereits einige Kratzer und man überlegt sich, ob sich eine Investition in Holzdielen nicht doch lohnen würde.

Pflege

Schließlich wirken massive Holzdielen ganz anders in einem Raum als das günstige Pressholz aus dem Baumarkt um die Ecke. Dennoch sollte man sich überlegen, ob man für die Pflege oder das Abziehen der Dielen in regelmäßigen Abständen bereit ist. Denn Holzdielen renovieren wird spätestens nach zehn Jahren nötig sein. Gerade an viel belaufenen Stellen wie im Flur oder im Wohnzimmer kann man dann die Abnutzung, Kratzer und Stiletto-Abdrücke eher sehen, als in seltener genutzten Räumen. Dennoch lohnt sich die Investition langfristig gesehen, da zum einen Schäden gar nicht erst so schnell entstehen und darüber hinaus meist auch durch Abschleifen der hochwertigen Dielen schnell behoben werden können.

Edelstahl

Eine weitere Möglichkeit, den Wert seines Eigenheims zu steigern, besteht bei Treppen- und Treppengeländern bzw. Gegenständen, die noch lange in Gebrauch sein sollen. Treppen aus Edelstahl beispielsweise wirken nicht nur zeitlos-modern und passen sich in jeden Einrichungsstil problemlos ein, sondern steigern auch durch das hochwertige und langlebige Material den Wert des Hauses oder der Eigentumswohnung. Zudem gibt es bei Edelstahl den Vorteil, dass es zu keinerlei Abnutzung kommen kann, wie dies bei Holz oftmals der Fall ist. So sind auch nach Jahren keine unschönen Spuren zu sehen und man kann sich lange an dem modernen Anblick erfreuen.

Foto: D.aniel – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.