Beim Immobilienkauf an das Alter denken

Ein Haus behindertengerecht bauenWer über das nötige Kapital verfügt baut oder kauft ein eigenes Haus. Es soll einen schönen Garten haben, später einmal schick eingerichtet sein und viel Platz für die Familie bieten. Leider denken nicht alle beim Immobilienkauf an die Probleme, die dass Lebensalter so mit sich bringen kann.

Altergerechtes Haus

Was ist, wenn Sie oder Ihr/e Lebenspartner/in im Alter stark bewegungseingeschränkt sind. Bietet Ihr Haus auch eine Barrierefreiheit für Rollstuhlfahrer? Haben Sie ausreichend Platz für ein Pflegebett? Diese und ähnliche Fragen stellt man sich garantiert nicht, wenn man voller Vorfreude der eigenen Immobilie entgegen sieht. Aber genau solche Probleme kommen auf immer mehr Menschen zu. Viele Häuser bieten einfach zu wenig Platz für den Einbau eines Treppenlifts oder haben zu schmale Durchgänge für Rollstuhlfahrer. Beim Immobilienkauf bzw. Beim Immobilienbau sollte aber genau auf solche Fragen acht gegeben werden. Nur wer von Anfang an an das Alter und die damit auftretenden Probleme denkt, hat auch später noch eine Immobilie, die allen Tiefen, die das Leben mit sich bringt, stand halt.

Welche Faktoren können später eine wichtige Rolle spielen?

Das eine Immobilie eine gewisse Barrierefreiheit bieten sollte, haben wir bereits erwähnt, aber genau ist damit gemeint? Barrierefreiheit bedeutet, dass Sie im Alter keine Probleme haben sich sicher in Ihrer Immobilie von einem Raum in den Anderen zu bewegen. Unter Barrierefreiheit versteht man zudem, dass Sie
mit körperlichen Einschränkungen weiterhin alles tun können, was Sie vor der Einschränkung gemacht haben.

Aus diesem Grund sollten Sie sich folgende Fragen im Bezug auf Ihre Immobilie stellen:

  • Befindet sich in jeder Etage ein Badezimmer?
  • Sind die Treppengänge für Treppenlifte breit genug?
  • Sind alle Türdurchgänge mindestens 90 cm breit?
  • Liegt der Hauseingang ebenerdig?
  • Befinden sich die wichtigsten Geschäfte in der Nähe?
  • Gibt es gute Busverbindungen?
  • Gibt es einen Arzt und eine Apotheke in der Nähe?

Wenn Sie ale Fragen mit Ja beantworten können, dann sollten Sie auch im Falles eines Falles mit Ihrer Immobilie auf der sicheren Seite sein. Sind nur einige Fragen dabei, die Sie verneinen müssen, sollten SIe genausten abwiegen, wie wichtig Ihnen dieser Punkt ist.

Ein nachträglicher Umbau wird teuer

Wer beim Immobilienkauf oben genannte Punkte unbeachten lässt, für den kann später ein teures Erwachen kommen. Kurz und knapp gesagt heißt das, wer sich im Alter nicht frei und ohne Hilfe in seiner Immobilie bewegen kann, der muss eher in ein Pflegeheim. Durch die enormen Kosten dieser Unterbringungen muss das geliebte Heim nicht selten verkauft werden.
Wer später seine Immobile barrierefrei umbauen möchte, erlebt eine teure Überraschung. Ein solcher Umbau verschliegt nicht selten mehrere zehn tausend Euro – Kosten, die beim Kauf bzw. beim Bau vermieten hätten werden können.

Bild: Sven Weber – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.